„ICH BIN“ Manifestation

cropped-hintergrund-ordelavie1.jpg

Je höher der Geist des Menschen, also das bewusste Sein ist, desto mehr erfährt er sich in der Materie.

Das Sein – der Ursprung kannte die Materie nicht – war reines liquides Licht, pure Essenz.

Das Licht wollte sich in der Materie erfahren, sich darin ausdehnen. Daraus resultierte vor ca. 14 Milliarden Jahren die Geburt der Materie. Wissenschaftler nennen es die Urknall-Theorie.

Das „ICH BIN“ als Mensch kann durch bewusstes Sein Materie erschaffen und auch den niederen Geist jedes niederen Individuums lenken.

Das große Ganze, das als Licht des SEINS aus dem das Universum geboren wurde, wollte sich selbst als Materie erfahren, als materielles Universum. Um sich auszudehnen, wurde der Mensch mit seinem Bewusstsein hervorgebracht. Als Träger der materiellen und immateriellen Information der puren Essenz ist der Mensch ein Fraktal des Vollkommenen Seins.

Durch Erfahren und Erkennen des Ursprungs, in der „Liebe“, dem SEIN, ist der Mensch befähigt die Materie zu formen, indem er ihr das Licht und die Liebe das „ICH BIN“ einhaucht.

Der Mensch, der erkennt, dass in jedem kleinsten Teil seiner Zelle das Licht des Ursprungs lodert, kann dieses Licht im Außen steuern um sich zu Manifestieren.

Dafür sind ihm jegliche Art und Form der Materie, gesteuert durch den bewussten (UR)Geist, (be)dienlich.

Spüren-Sehen-Sein, der Weg zur Vervollkommnung.

Es gibt NICHTS was der Mensch mit seinem hohen Geist nicht steuern könnte, solange es ihm gelingt seinen Körper und sein Bewusstsein rein zu halten.

Die Sonne ist Ausdruck des Lichtes des Ursprungs und hilft uns unsere DNA, Zellen und Organe zu erhellen, damit wir den Weg zum Licht finden.

Die Informationen der Essenz erlauben uns geistig zu wachsen und Erkenntnis über das vollkommene Bewusstsein zu erfahren.

Mensch gib dich dem wahren Leben hin, indem du BIST!